Wasseradern/ Störzonen

Wasseradern und andere Störzonen im bewohnten Lebensraum.

Wasseradern, Verwerfungen und sonstige Störzonen, die aus der geologischen Struktur der Erde auf den Menschen wirken findet man überall auf der Welt.

Sie werden häufig auch als Erdstrahlung bezeichnet.

Diese Erdstrahlen beeinflussen als geopathogene Zone das Wohlbefinden und das Körperenergiesystem. Sie können zu Nachteilen für den Energiehaushalt, in besonderen Fällen bis hin zu Krankheitssymptomen, führen.

Auswirkungen auf den Menschen können unter Anderem sein:

  • Schlafstörungen
  • Ständige Müdigkeit trotz ausreichendem Schlaf
  • Erschöpfungszustände, Energieverlust
  • Konzentrationsmangel, unerklärliche Unruhezustände
  • Verspannungen in der Muskulatur
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Körperliches Unwohlsein, häufige Erkrankungen…

 Bei einer Wohnraumbegehung werden folgende Informationen von mir abgefragt:

  • Aufspüren von Wasseradern oder anderen Störzonen.
  • Erkennen des Einflusses der Erdstrahlung auf die einzelnen Bewohner des Ortes
  • Beratung in Bezug auf die Umgestaltung des Wohnraumes- raus aus der Störzone. oder
  • Entsprechende Maßnahmen zur Neutralisierung/ Entstörung der Störzonen.

 

Wasseradern:

  • Grundwasserströme, fließendes Wasser.
  • Drainage- Wasseradern entstehen durch Regenwasser, dass ins Grundwasser fließt. Nur geringe Auswirkungen auf den menschlichen Körper und seine Gesundheit.
  • Untergrundströmungen sind sehr tiefliegende Wasseradern mit erhöhter Erdstrahlung.
  • Durch die Bewegung der Moleküle können elektromagnetische Felder entstehen.
  • Wasseraderkreuzungen besonders schädlich zum Schlafen und Arbeiten, Aufenthalt über einen längeren Zeitraum nicht empfehlenswert.
  • Wirken über viele Etagen.

Über die Auswirkung von Wasseradern auf die Gesundheit gibt es unterschiedliche Meinungen, wissenschaftliche Berichte und Ausarbeitungen. Ob die Strahlung einer Wasserader negative Einflüsse auf Bewohner und Wohnort hat, kann so pauschal nicht beantwortet werden. Richtig ist Wasseradern haben Einfluss auf unser Körpersystem. Besteht der menschliche Körper bis zu 90 % aus Wasser- bei seiner Geburt sogar bis 97% – und gehen wir davon aus das Wasser ein hervorragender Informationsträger ist, wird schnell klar warum ein längerer Aufenthalt auf einer wasserführenden Stelle einen Einfluss auf unser Wohlbefinden hat.

Jeder Mensch reagiert ganz individuell auf diese Art von Erdstrahlung und die darin enthaltende Information. Es gibt Menschen, die keinerlei körperliche Reaktion zeigen, Andere hingegen finden an solchen Orten keine Ruhe und reagieren mit starkem Energieverlust.

 

Erdverwerfungen: 

  • Geologische Brüche, Abrutschungen und scharfe Kanten im Gestein.
  • Besonders in Hanglagen, im Gebirge und Bergbaugebieten aufzufinden.
  • Bilden sich bei zu hohen tektonischen Beanspruchungen durch Verschiebung der Erdkruste (Kontinentalplattenverschiebung)
  • Oft parallel zu Wasseradern
  • hier kann oft verstärkte Radioaktive Strahlung festgestellt werden z.B. Radon- Strahlung.

Bei der Endstehung von Verwerfungen entstehen hohe Spannungen. Diese und die, durch das Aufeinandertreffen von verschiedenen Gesteinsformen, entstehenden Mikroströme können eine Beeinträchtigung für den Menschen darstellen.

 

 Gesteinsbrüche und Gesteinsverschiebungen:

  • Gesteinsbrüche entstehen durch Erdaktivitäten wie Vulkanausbrüche oder Erdbeben, bei denen es zu einer Verschiebung der verschiedenen Gesteins- und Erdschichten kommt. Gesteinsbrüche sind in der Regel natürlichen Ursprungs.
  • Gesteinsverschiebungen entstehen durch Bergbau, Tagebau, durch den Eingriff großer unterirdischer Baumaßnahmen.

Durch die in diesen Störzonen ständig entstehende Reibungselektrizität kann es zu einer Störung des Energiesystems des Menschen kommen. Das menschliche Immunsystem wird belastet.