Systemische Aufstellung

Systemische Aufstellungen nach Sigrid Berge
– Heilung auf tiefer Seelenebene –

Die systemische Aufstellungsarbeit ist eine sehr effektive Möglichkeit, die lebensbehindernden Strukturen (Verstrickungen) im eigenen System, deren Ursachen in der Regel im eigenen Familiensystem zu finden sind, aufzuzeigen und aufzulösen.

Anzeichen einer solchen Verstrickung können u.a. sein:
• Immer wiederkehrende Verhaltens- oder Denkmuster, die selbstzerstörerisch wirken oder Erfolg verhindern
• Sich wiederholende Beziehungsprobleme in Partnerschaft, Familie, Freundschaft, Beruf.
• Gefühle der Ohnmacht, nicht handlungs- oder entscheidungsfähig sein
• Alle Arten von Süchten oder Ängste
• Depressionen, Erschöpfungszustände oder Burn-out Syndrom
• Schwere oder chronische Krankheiten, psychosomatische Symptome.

In einer Aufstellung wird die Verstrickung sichtbar gemacht und das Familiensystem in eine neue, heilsame Ordnung gebracht.
Die Blockade kann sich auflösen und die Energie wieder fließen. Sie können sich von Lasten befreien, behindernde Denk- oder Verhaltensmuster und Überzeugungen erkennen und ablegen und wieder in die eigene Kraft kommen.

Sie befreien Ihr Selbst, wodurch Heilung in allen Bereichen des Seins geschehen kann.

Die systemische Aufstellungsarbeit entwickelt ihre heilende Dynamik auf tiefer Seelenebene und setzt diese zum Besten des eigenen Systems um.
Wie funktioniert eine Aufstellung?
Was bei einer Aufstellung passiert, kann nur schwer in Worte gefasst werden. Man muss es erleben um diese Arbeit zu begreifen.

Die Mitglieder der Gruppe stellen sich als Stellvertreter für das Familiensystem desjenigen zur Verfügung, der sein System und damit seine Problematik aufstellt. Die Stellvertreter agieren nun untereinander und nehmen dabei genaue die Gefühle wahr und drücken diese aus, die zur Lösung des Konflikts benötigt werden. Durch Interaktion, Erkennen, Loslassen oder Annehmen wird das Familiensystem in eine neue Ordnung gebracht, so dass es allen Beteiligten gut geht.
Die Blockade erhält keine Energie mehr und kann sich auflösen.
Es profitiert nicht nur der Aufsteller von einer Aufstellung, sondern auch die jeweiligen Stellvertreter. Jede „Rolle“, in die ein Stellvertreter gestellt wird, hat immer auch etwas mit ihm selbst zu tun, sodass auch er die Chance hat, Unerlöstes anzuschauen, loszulassen oder in die Heilung zu bringen.